Poerschke GmbH & Co KG - Bleche auf Maß seit 1973 aus Bottrop!

POERSCHKE GmbH & Co KG - Schneidebetrieb - Stahlhandel | Das Unternehmen

Die Poerschke GmbH & Co. KG wurde am 3. Juli 1973 in Gladbeck gegründet und ist seit 1976 in Bottrop ansässig. Bergbauunternehmen an der Ruhr wurden mit „Verzugeisen“ sowie mit Fein-, Mittel- und Grobblechen beliefert. Darüber hinaus wurden Scherenzuschnitte produziert. Nach Aufgabe der Verzugeisenproduktion wurde das Handelsgeschäft mit Flachprodukten und die Produktion von Scherenzuschnitten intensiviert und kontinuierlich ausgebaut. Seit über drei Jahrzehnten werden Lager- und Streckengeschäfte, überwiegend Flachprodukte, mit Kunden in der BRD und der EU getätigt.

Auf hydraulischen Scheren werden Zuschnitte unter Berücksichtigung aktueller EN / DIN Normen produziert. Auf Anforderung können verbesserte Toleranzwerte vereinbart werden. Die Produktion erfolgt aus Platinen / Tafeln gemäß unserem Liefer- und Lagerprogramm, aus unlegierten und legierten warmgewalzten Grundgüten, Feinkornbaustählen, Vergütungsstählen, Stählen mit höheren Streckgrenzen, bis zu einer Zugfestigkeit von ca. 700 Newton je mm²  und Tränenblechen. Abhängig von der jeweiligen Stärke und Zugfestigkeit,  bis ca. 15 mm Dicke.

Wir bevorraten  im Wesentlichen  Grundgüten nach EN 10025, Stahl zum Kaltumformen nach EN 10149 sowie Feinkornbaustahl nach EN 10028. Ergänzt wird dieses Programm  mit hochfesten Feinkornbaustählen nach EN 10137, wetterfesten Sonderbaustählen nach EN 10155,  Belagblechen (Tränenbleche) und Feinblechen.

Unser Unternehmen hat sich auf die Übernahme von Überwalzmengen, deklassierten Mengen von EU-Produzenten oder den werkszugehörigen Servicecentern, spezialisiert. Zur Versorgung werden auch Mengen aus den Einlieferungen in die EU übernommen. Jeder Eingang wird nach strengen qualitativen Kriterien selektiert und somit dem späteren Verwendungszweck zugeordnet. Diese Sortierung beinhaltet  neben einer optischen Prüfung gezielte Probenentnahmen zur Ermittlung von chemischen und mechanischen Eigenschaften durch zugelassene Werks- und Prüflabore. Auf Basis dieser materialspezifischen Informationen, für einen nennenswerten Teil der Lagervorräte liegen uns auch Abnahmeprüfzeugnisse nach EN 10204 2.1 bis 3.1. der Hersteller vor, können verbindliche Verarbeitungshinweise sowie Einsatzmöglichkeiten aufgezeigt werden. Kontinuierlich werden so genannte Direktgeschäfte mit Herstellern der EU und aus Importen getätigt.